Testbericht – SPEKTRUM DX3S 2,4 GHz


## Spektrum DX3S High End Pistolenanlage mit neuer 2,4GHz DSM Technik  und Telemetrie##

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Bewertung:

Gesamtberwertung:

die Bewertung im Detail findet Ihr am Ende des Testberichts …

Einleitung:

Die Spektrum DX3S habe ich mir als High End Ersatz für meine alten Traxxas RTR Fernsteuerungen gekauft. Ich bereue es keinen Tag :)

Technische Details:

  • Kanäle: 3
  • Modulation: DSM
  • Großes LCD Display
  • Digitale Trimmung
  • Batterie Typ: 4 AA Zellen
  • Gewicht: ca 450g

Features:

  • 10 Modellspeicher
  • 10 Stelliger Modellname programmierbar
  • Modellspeicher löschen
  • Model Match™
  • Servoweg (maximal) einstellbar
  • Exponential Funktion
  • Servoumkehr
  • Sub Trimm
  • 3 Timerfunktionen; Countdown, verstrichene Fahrzeit und Betriebszeit
  • Bindfunktion
  • Gas Kick
  • Komplett einstellbarer dritter Kanal
  • Mixing
  • Telemetire (Drehzahl des Motors, Spannung des Empfängerakkus und Motor Temperatur)
  • Anzeige des Maximalwertes von Temperatur und Drehzahl
  • Spracheinstellung
  • Alarm bei Unterspannung der Senderakkus
  • Menüansicht „Expert und Standart“
  • Dual Rate Lenkung

Lieferumfang:

  • DX3S 2,4 GHz DSM Sender
  • SR3300T DSM Empfänger mit Telemetire
  • SR300 DSM Empfänger ohne Telemetire *Gratis*
  • AN / AUS Schalter mit JR Steckern (für Empfänger oder ähnliches)
  • Bind-JR Stecker
  • 4 AA Alkaline Batterien
  • Empfängerakkuhalterung für 4 AA-Zellen
  • 3 Griffschalen in den Größe S, M, L
  • Anleitung
  • Aufkleberbogen
  • Tempertatursensor für Nitro- und Elektromotoren
  • Optischer Drehzahlsensor mit Befestigungsmaterial

Preis:

  • Um die 199 €

Im Test verwendete Komponenten:

  • Spektrum DX3S
  • Unicross Hybrio  2100mAh AA Akkus im Sender
  • Traxxas E-Maxx mit SR300 Empfänger
  • HPI Sprint 2 mit SR3300T Empfänger (Mit Telemetire)

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Test Test … !?

Die Spektrum DX3S habe ich mir als Ersatz für meine Traxxas TQ Fernsteuerungen gekauft, die qualitativ nicht die hochwertigsten sind. Es gab bei diesen Fernsteuerungen, die bei RTR Modellen dabei sind oft Probleme mit der Reichweite. Nach etwa 60 Metern waren schon starke Störungen zu bemerken durch die schwache 27 Mhz Technologie.
Die Spektrum DX3S mit 2,4 GHz DSM Technologie dagegen arbeitet mit dem neusten System, das auch keine langen Antennen, sondern nur sehr kurze benötigt und trotzdem Reichweiten von über 200 Metern hat. Diese Reichweite ist völlig ausreichend, da man das Auto nach 100-150 Metern kaum noch präzise steuern kann, weil man es kaum noch sieht (hier erfahrt ihr noch mehr zur Reichweite: Reichweitentest – DX3S von Spektrum).
Ich hab mir die Spektrum DX3S und nicht die DX3R gekauft, weil zum einen der Preis viel geringer ist und zudem noch 2 Empfänger im Set enthalten sind. Von denen hat einer Telemetrie und der andere nicht.
Die Telemetrie ist eines der besondersten Features des DX3S. Dem Fahrer kann auf der Fernsteuerung angezeigt werden, welche Spannung der Empfängerakku hat, welche Temperatur der Motor hat und durch einen optischen Sensor kann man auch die Drehzahl des Motors ablesen.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Die 10 Modellspeicher, die die DX3S hat sind etwas sehr praktisches. Für 10 Modelle kann man ein „Profil“ anlegen mit Bezeichnung und in diesem Profil werden alle Einstellungen gespeichert, die man im Menü vornimmt. Wählt man nun ein anderes Modell aus, sind die Einstellungen für das gewählte Profil „aktiv“.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Bevor man die DX3S zusammen mit dem Empfänger benutzen kann, muss man sie an einen Empfänger BINDEN. Man kann nur ein Modellspeicher / Profil an einen Empfänger binden. Somit kann man ein Auto nicht mit dem falschen Profil betreiben. Wie man bindet ist hier beschrieben: Spektrum DX3S Bind & Failsafe

Auf den ersten Blick machte die DX3S einen sehr guten Eindruck auf mich. Das Design gefällt mir ausgesprochen gut, ebenso wie die Leistungsdaten und Features. Es liegen 2 Griffschalen + die Montierte bei, wodurch man die Dicke des Griffs variieren kann. Ich habe für mich die dickste Griffschale montiert, da die Fernsteuerung so am besten in der Hand liegt wie ich finde.
Trotz des Zusatzgewichtes durch das Display und anderes, wiegt die DX3S 450g, ebenfalls dank der nur 4 benötigten Batterien. Nicht mehr als andere Fernsteuerungen, die schnell mal 560g und mehr wiegen. Die 4 Akkus, die man als Spannungsquelle benutzt halten wirklich extrem lange, da die DX3S einen sehr geringen Stromverbrauch hat. Laden kann man die Akkus auch in der Fernsteuerung über ein (nicht im Lieferumfang enthaltenes) Ladegerät. Eine Ladebuchse hat die DX3S bereits.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Die Verarbeitung der Spektrum DX3S allgemein ist sehr gut. An manchen Stellen jedoch fallen einem kleine Toleranzen bei den Spaltmaßen auf. Vor allem die Einfassung des Displays ist recht ungenau verarbeitet. Selbst auf den Produktbildern auf der Website des Herstellers sind solche Ungenauigkeiten zu sehen und das sogar in noch höherem Maße. Zudem war die Schraube, die das Lenkrad hält nicht ganz fest, wodurch dies etwas wackelte, aber durch einfaches Festdrehen der Schraube war dieses Problem schnell behoben :)

Das Einbauen der Empfänger bereitete keine Probleme, da durch die kleine Bauform schnell ein passendes Plätzchen gefunden war und mit doppelseitigem Klebenband hält das Ganze sehr gut. Der Anschluss der Telemetrie Sensoren fiel auch ganz leicht, nur das Befestigen des Drehzahlsensors am HPI Sprint war nicht ganz einfach. Letztendlich habe ich mir etwas selbstgebasteltes zur Hilfe genommen. Doch leider funktioniert der Sensor bisher noch nicht so, wie er soll. Da er mit Lichtreflektionen arbeitet, braucht man eine gewisse Helligkeit, damit der Sensor perfekt arbeitet, was es nicht zulässt, den Sensor innerhalb von Getriebeboxen oder ähnlichem einzusetzen, außer mit externer Beleuchtung, beispielsweise mit einer LED. Die Übertragung der Telemetrie funktionierte perfekt. Die Spannung im Empfänger, sowie die Temperatur des Motors wurden mir auf dem Display angezeigt, was schon was spezielles ist, das nicht jeder hat. Auf der DX3S wird natürlich auch die Spannung der Senderakkus angezeigt. Man kann auch einen Alarm einstellen, der bei Unterspannung der Akkus ausgelöst wird.
Die Telemetire wird nicht parallel über die 2,4 GHz übertragen, sondern über ein eigenenes System, das nur eine Reichweite von etwa 60-70 Metern hat. Das reicht jedoch völlig aus, da man zum Beispiel auf einer Rennstrecke, auf der man vielleicht die Telemetrie zum perfekten Einstellung des Motors braucht nicht so weit von sich weg fährt. Beim Fahren hat man sowieso selten die Möglichkeit runter auf die Fernsteuerung zu gucken. Ich mache das meist zum Überprüfen der Funktionen oder ähnlichem, wenn das Auto gerade vor mir steht.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Die Haptik des Lenkrads und des Gashebels ist sehr angenehm und bietet auch Kompfort bei langen Ausfahrten. Leider ist die Härte der Lenkradfeder nicht einfach einstellbar, wie bei der DX3R, wobei dies kein wirklichen Nachteil dartsellt. Wem die Gasannahme nicht gefällt, der kann diese im Menü unter „Exponential“ und/oder „Gas Kick“ einstellen. Per Einstellung der Exponalität des 2. Kanals kann man die Sensibilität um den Neutralpunkt einstellen, was ein genaueres Dosieren des Gases beim Anfahren vereinfacht.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Die Trimmung ist im Menü unter „Sub Trimm“ einstellbar und ebenfalls über die kleinen Hebel (nur Gas/Bremse und Lenkung), die um das Lenkrad angeordnet sind. Diese stellen jedoch eine andere Trimmung ein, als das Sub Trimm. Somit können diese auch zusammen genutzt werden. Wobei es nicht gerade hilfreich ist, die Lenkungstrimmung an zwei stellen ändern zu können. Ich persönlich fände besser, wenn die Hebel um das Lenkrad das Sub Trimm beeinflussen würden. Die Trimmung des dritten Kanals wird ebenfalls über Sub Trimm geregelt und die „3K Einstellungen“, die im Menü zu finden sind. Somit ist hier auch eine doppeltrimmung machbar.

Der Drehknopf rechts vom Lenkrad ist zum einstellen der „Dual Rate“. Diese bestimmt den maximalen Lenkeinschlag. Wenn man die Dual Rate verringert, kann man das Servo nicht mehr so weit einschlagen, aber durch den kürzeren Weg, der immernoch mit dem kompletten Lenkeinschlag an der Fernsteuerung verbunden ist, kann man um so präziser lenken, je weniger „D/R“ man eingestellt hat. Vorallem bei schnellen Autos, die man bei hohen Geschwindigkeiten lenken muss, ist es praktisch dies mit viel Gefühl machen zu können und da der Drehknopf gut erreichbar ist, kann man im Handumdrehen die Dual Rate einstellen. Den „Weg“ der Servos etc kann man auch im Menü unter „Weg“ einstellen. Das gerade beschriebene mit mehr Kontrolle, aber dafür weniger Ausschlag ist ebenfalls für Gas/Bremse und den dritten Kanal einstellbar.
Ebenfalls die Umkehr-Funktion gibt es, also wenn man nach rechts lenkt an der Fernsteuerung, die Räder aber nach links einschlagen, kann man den Kanal umdrehen, damit die Richtung des Servoausschlags stimmt.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

An der Seite des Griffs ist ein Knopf, der zum integrierten Timer der Spektrum DX3S gehört. Man kann ihn je nach Belieben programmieren, entweder als UP-Timer oder DOWN-Timer, also Countdown, oder ganz normale Stoppuhr. Per einfachen Klick startet/stoppt man den Timer und durch drei Sekunden langes drücken, wird der Timer zurückgesetzt. Mit dem Timer kann man zum Beispiel bei einem Rennen seine Rundenzeit stoppen und vieles mehr.

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Was die Entwickler ebenfalls sehr gut bedacht haben ist die Funktion des Mischens (Mixing). Zum Beispiel bei Modellautos, die zwei Lenkservos haben, die parallel lenken bräuchte man ein Y-Kabel, dass beide gleichzeitig ansteuert. Man steckt einfach das 2. Lenkservo in den Steckplatz für den dritten Kanal unter der Vorraussetzung, das nur 2 Kanäle insgesamt benötigt werden, da ja sonst der dritte Kanal bereits belegt wäre und geht im Menü unter „3K Einstellungen“ Auf Mischen und wählt somit das Koppeln des 3. Kanals mit der Lenkung. Gegebenen Falls muss man bei „Umkehr“ den dritten Kanal umkehren, wenn man den ersten Kanal für die Lenkung umgekehrt hat, damit beide Lenkservos auch in die gleich Richtung lenken!

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Wenn man ein Modell mit solch einer Fernsteuerung fährt, bekommt man gleich ein völlig neues Fahrgefühl. Es macht noch mehr Spaß zu fahren und man muss sich vorallem keine Sorgen machen, ob man nicht vielleicht außer Reichweite ist. Selbst wenn, würde das vorher programmierte Failsafe sofort eingreifen, was einem somit Sicherheit vermittelt. Die Reichweite habe ich gemessen auf einer beparkten Straße. Ich habe eine maximale Entfernung zum Auto – bevor das Failsafe eingesetzt hat – gemessen, von etwa 210 Metern! Man muss bedenken, dass die rumstehenden Autos als Hinternisse natürlich die Reichweite eingeschränkt haben. Im „freien“ Gelände wird die Reichweite nochmal um einiges weiter sein. Diese 210 Meter sind auf jeden Fall ausreichend, da man selbst nach 150 Metern sein Auto nur noch als kleinen Punkt am Horizont sieht und da fragt man sich, ob man jemals so eine Reichweite benötigt. Das angenehme an der Frequenzlosigkeit ist, dass man z.B. bei Treffen nie mehr die anderen Fahrer fragen braucht, welche Frequenz sie haben, da Störungen ausgeschlossen sind. Selbst 2,4 GHz anlagen kann man in großer Anzahl parallel betreiben, ohne Angst vor Störungen durch die anderen Fernsteuerungen haben zu müssen.

Fazit:

Alles in Allem, muss ich sagen, dass die Spektrum DX3S eine SEHR gelungene Fernsteuerung ist, die allen Anforderungen gerecht wird! Das Design ist sehr ansprechend, futuristisch und trotzdem funktional, die Reichweite ist mehr als ausreichend und die Verarbeitung ist TOP. Das Display lässt sich gut ablesen (mit Displaybeleuchtung noch besser) und man hat alle wichtigen Daten im Blick. Vorallem das Menü lässt sich sehr einfach und intuitiv bedienen. Ich brauchte nichtmal eine Anleitung. Durch die unterschiedlich großen Griffschalen, lässt sich die DX3S den Bedürfnissen ihres Fahrers leicht anpassen, um optimalen Kompfort zu gewährleisten.

Unsere Bewertungen im Detail:
(10 sind die maximale 0 die minmale Punktzahl)

Ausstattung:

Verarbeitungsqualität

Qualiät der Anleitung:

Einstellungsmöglichkeiten & Funktionen:

Akkulaufzeit:

Anzahl der Kanäle (ein Punkt pro Kanal):

Reichweite:

Störungsanfälligkeit (Je mehr Punkte desto weniger):

Preis / Leistung:

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Geeignet für:

Anfänger, ebenso wie Profis, die sich einfach nach MEHR sehnen. Auch für fortgeschrittene Fahrer, die vorallem bei Nitromotoren nach guten Setup suchen kann die Telemetire mit Drehzahl und Temperaturanzeige helfen. Natürlich auch perfekt für’s „Bashen“.

Was Uns gut gefällt:

  1. Das sichere und störungsfreie DSM System
  2. Die weite Reichweite dank 2,4 GHz Technologie
  3. Die enormen Einstellmöglichkeiten
  4. Ein sehr gelungenes Design und Funktionalität
  5. Intuitive, einfache Bedienung
  6. Gratis Empfänger

Was Uns weniger gut gefällt:

  1. Die Verarbeitungsqualität zeigt ganz kleine Mängel auf, die aber nicht weiter schlimm sind (siehe Spaltmaße)

Spektrum DX3S 2,4 GHZ DSM

Sebastian und ich werden uns für die Spektrum DX3S und DX3R eine Hintergrundbeleuchtung des LCD Displays einbauen (selbstgebaut). Aus diesem Zweck habe ich meine DX3S einmal geöffnet. Ich werde noch einen Artikel schreiben, wie man die DX3S auf macht, da dies nicht so ganz einfach ist.

Zudem habe ich zum einfacheren Transport der Fernsteuerung ein Aluminium Koffer mit Schaumstoff gepolstert, um die DX3S überall mi hinnehmen zu können. Dazu werde ich auch noch einen Artikel schreiben.

Was haltet ihr von der Spektrum DX3S? Wie findet ihr sie im Vergleich zur Spektrum DX3R, zu welcher würdet ihr eher greifen?
Habt ihr schon Erfahrungen mit der DX3S gemacht?

Leon…

Informationen und Links

Sei ein Teil des Blogs indem du Kommentare schreibst, trackst was immer du zu sagen hast oder indem du es auf deinem Blog oder auf deiner Website verlinkst.


Weitere Artikel

Kommentare von Lesern

Hi,

der dritte Kanal hat leider nur zwei Stellungen. Daher kannst du leider keine Seilwinde daran verwenden. Ich glaube bei der DX3R ist es möglich den 3. Kanal einzustellen. So lassen sich auch drei Stellungen oder ein linearer Verlauf programmieren. Aber ich bin mir nicht 100% sicher.

MfG
Leon

Hallo erstmal danke für die Mühen die Euch in allen Bereichen gemacht habt.
Auch ich habe mir jetzt die Spektrum DX3S gekauft, da ich mit der RTR Funke meines 5T ab und an Reichweitenprobleme hatte.
Da jetzt auch noch ein 5B SS dazu kam gabs eben auch eine neue Funke.
leider habe ich aber Probleme mit meinem AMS Failsafe.
ich kann den Motor starten (FS leuchtet), aber wenn ich Funke ausschalte, oder AUX-Schalter bediene bleibt er an (FS leuchtet weiter).
Ich habe mir schon die Finger wundgegoogelt, habe aber keine Infos über Einstellungen gefunden. habt Ihr noch einen Tip für mich???
Auf jeden Fall schon mal vielen Dank

P.S.: angeblich soll man den Starknopf neben dem Scrollrad sogar umprogrammieren können, und damit den Motor ausschalten können.
Aber soweit bin ich wie gesagt noch lange nicht. :)

Puh, schwer zu sagen. Eigentlich sollte das Failsafe mit den „Standardeinstellungen“ der Funke funktionieren. Vielleicht ist auch das Failsafe defekt. Hier im Blog gibt es einen Artikel zum Einbau des Failsafe, vielleicht findest du da hilfreiche Informationen.

MfG
Leon

Danke für das schnelle Feedback.
Beide FS sind OK, ich habe sie gerade mit der alten LRP Funke gecheckt.
Ich habe heute Nachmittag nochmal die Möglichkeit mit einem Kollegen vom
ML-Hobbyshop zu sprechen. evtl. hat der die Lösung für mich. Wenn ich das Problem (hoffentlich) gelöst habe poste ich die Einstellungen.
Danke und Gruss
Matz

Leider muss ich zugeben das es wohl an mir lag. Ich hattewohl die falschen failsafe bestellt.
Zufälligerweise haben beide mit der LRP-Funke funktioniert.
Jetzt sind neue untewegs, und ich hoffe dann funktioniert alles.
Viele Grüsse, und nochmal Danke für Euren Blog.

Hallo ich habe die DX3S ich wollte jetzt den empfänger „spektrum SR 300″mit meinem „Savox 1258TG“ kombinieren,jetzt ist das problem dass wenn ich bei ausgebauten servo „lenkung“ am lenkrad drehe trennt der empfänger für 1 bis 2 sekunden den kontakt. mit einem anderen empfänger „Ascoms Hayabusa“ funktioniert das servo und der „spektrum SR 300“ empfänger arbeitet ohne probleme mit einem „Ascoms AS17“.
ich besitze derzeit dei grosse ratlosigkeit.
HILFE
PS andrer servo selbes ergebnis ,andrer empfänger ebenfalls selbes ergebnis(spektrum SR 300 /Savox 1258 TG)
super grossen dank für eure hilfe.

Das einzige was mir darauf einfällt ist eine falsche Polung des Servos, wodurch es zu einem Kurzschluss kommt, der den Empfänger kurz lahmlegt und neu startet.
Das schwarze Kabel (minus) des JR-Servosteckers muss nach außen zeigen und das orangene (oder weiße) Impuls-Kabel nach innen zur Empfängermitte. Eine andere Erklärung für dein Problem habe ich leider nicht.

MfG
Leon

Hallo Leon,
kann man bei der DX3S einen Mischer einstellen, das bei vollgas die Lenkung in minimalausschläge geht, also Dualrate für Lenkung?

Soweit ich weiß, funktioniert das Mixing nur für den zweiten und dritten Kanal. Eine Exponentielle Lenkung könntest du versuchen im „Expo“ Menüpunkt einzustellen. Ich habe meine Fernsteuerung mit meinem Baja verkauft und kann daher nicht selbst nachgucken. Aber vielleicht kannst du irgendwo einen exponentiellen Lenkverlauf einstellen, was sich aber eher auf ein sensibles Verhalten bei weiten Lenkausschlägen bezieht und weniger Einschlag um die Mitte rum.
Also ich denke das geht eher nicht.

MfG
Leon