HowTo – Zahnflankenspiel einstellen


Das korrekte Zahnflankenspiel ist sehr wichtig bei allen Modellen. Ist dieses richtig eingestellt, kann man ewig fahren. Ist es jedoch falsch eingestellt, wird der Spaß kurz und geht mit der Zeit richtig ins Geld.

Kaputtes Savage SS Zahnrad
Damit Zahnräder nicht nach kürzester Zeit so aussehen ist das Zahnflankenspiel sehr wichtig.

Aber was ist das Zahnflankenspiel eigentlich ?

Wie der Name schon sagt hat es etwas mit Zähnen zutun. Undzwar Zähne von Zahnrädern. Die zwei flachen Seiten der einzelnen Zähne nennt man die Zahnflanken. Als Spiel wird quasi bei zwei ineinandergreifenden Zahnrädern der Abstand der einzelnen Flanken zueinander bezeichnet.

Im Getriebe sollte das Zahnflankenspiel schon korrekt „eingestellt“ sein. Da hier die Getriebewellen fix, also nicht verstellbar sind, müssen wir hier auch nicht einstellen. Wo wir es einstellen müssen ist bei Nitros zwischen Kupplungsglocke und Hauptzahnrad oder bei Elektros zwischen Motorenritzel und Hauptzahnrad.

Es hat bestimmt jeder schonmal festellen müssen, dass wenn man den Motor zu dicht ans Hauptzahnrad schraubt alles schwerer läuft. Die sollte also auf keinen Fall der Fall sein ;). Die Zahnspitzen der Zahnräder sollten nicht das Plastik berühren zwischen zwei Zahnflanken am anderen Zahnrad. Sehr simpel, aber schwer zu beschreiben, deshalb gibt es hier ein Bild:

zu-nah
Hier ist das Ritzel (links) zu stark im Hauptzahnrad (rechts). Bei Drehzahl presst es das Ritzel dann in das Hauptzahnrad, das verursacht hohe, unnötige Belastungen und Verschleiß !

zu-weit
Hier ist das Flankenspiel dagegen eher zu weit bzw. zu groß. Das Ritzel müsste einen Tick näher ans Hauptzahnrad, aber nur sehr wenig.

Man muss natürlich darauf achten, dass die Zahnräder immer in einer Ebene liegen. Das Ritzel darf nicht in einem flachen Winkel zum Hauptzahnrad stehen, sonst sind die Belastungen nicht gleichmäßig und es kann zu Schäden kommen.

baja-5b-flankenspiel
Auf diesem Bild das eine Art „Musterbeispiel“ zusehen. Es handelt sich um das Flankenspiel zwischen Motorritzel (rechts) und dem Hauptzahnrad (links) vom HPI Baja 5B SS. Die Zahnspitzen stoßen nicht zwischen den Flanken des anderen Zahnrades an. So ist die Kraftübertragung optimal.

Es gibt einen einfachen aber effektiven Trick wie man sicher gehen kann, dass das Flankenspiel nicht zu gegring ist. Dazu braucht man lediglich einen Streifen Papier.

Papierstreifentrick
Dreht man den Streifen zwischen den beiden Zahnrädern hindurch, kommt er auf der anderen Seite im Zick-Zack wieder heraus. Wäre das Flankenspiel zu gering, würde der Papierstreifen reißen beim Durchziehen oder erst garnicht durch kommen.

Papierstreifen

Sollten noch Fragen offen geblieben sein, hinterlasst uns doch einfach ein Kommentar, wir werden dann darauf eingehen.

Sebastian …

Informationen und Links

Sei ein Teil des Blogs indem du Kommentare schreibst, trackst was immer du zu sagen hast oder indem du es auf deinem Blog oder auf deiner Website verlinkst.


Weitere Artikel

Kommentare von Lesern

super, hat mir sehr geholfen

vielen dank… auch mir hat das sehr geholfen… ich konnt mir vorher nich so recht vorstellen wie man das richtig macht…

sry aber wie kann man das beim hpi baja ss einstellen???

Hi alex,
beim Baja kannst du das nicht einstellen, es ist fest. Deshalb stimmt hier das Zahnflankenspiel auch immer, zumindest für die standard Zahnräder und das Hauptzahnrad hält ewig.

Sebastian …

Achso also wenn ich mir ein gröseres ritzel kaufe dann brauch ich automatisch auch ein anderes hauptzahnrad?

Exakt, da gibt es normal so Hauptzahnrad-Ritzel Kits. Z.B. als Speedübersetzung.

Sebastian …

Absolut super ! Danke, hat mir sehr geholfen.
Endlich mal mit Bildern, da kann man sich etwas vorstellen.

Hallo Sebastian,
Ich habe ein Buggy Inferno VE von Kyosho.Bei mir ist schon zum 2.mal das Hauptzahnrad kaputt gegangen obwohl das Zahnflankenspiel richtig eingestellt war.Beim 1.mal dachte ich an einen Stein.Es sind 3 Zähne hintereinander ausgebrochen.Das Ritzel hatte aber nichts abbekommen.Das 2.mal nach 10 Minuten fahren auf Asphalt.Diesmal ist 1 Zahn ausgebrochen.Alle anderen sehen top aus.Ritzel war auch neu.Keine Spuren am Ritzel erkennbar.Ich denke da an einen Materialfehler vom Hauptzahnrad.Was meinst du?
Gruß Marco

Hi,
der Motor ist richtig fest oder ? Hatte an meinem Savy mal Probleme mit losen Motor … Und sonst entweder Materialfehler oder Steinchen, evtl. einen Schutz basteln.

Sebastian …

Servus. Bei mir ist jetzt beim Baja 5b 2.0 das Hauptzahnrad Quasi verschmolzen. Jetzt lese Ich hier das das Flankenspiel beim Baja nicht einzustellen geht. Woran kann es dann liegen das es das Zahnrad Zerlegt hat?Gruß

Vermutlich liegt es bei dir an einer überhitzen Kupplung, die das Ritzel erhitzt und dieses das Hz zum schmelzen bringt.

Zu Eintrag 4 : Das stimmt so nicht auch beim Baja läßt sich das Zahnflankenspiel einstellen. Nicht ohne Grund sind die 2 Löcher aussen an der Chassiplatte hinten „Langlöcher“ Rechts gerade und das Linke im 45° Winkel.

Vorgehen: Motorbefestigungsschrauben sowie Motorhalterschrauben lösen, Papierstreifen rein zw. die Ritzel und so verstellen das der Papierstreifen wie in diesem Howto angegeben nicht zerstört wird, dass wars.

Danke für den Hinweis, Hyper!

Betrifft Zahnflankenspiel HPI Baja 5: Danke Hyper für den Tip, ich habe mal nachgesehen, das stimmt tatsächlich. Ich habe nämlich seitem ich einen anderen Getriebewellenhalter eingabut habe einen leicht (0,25mm) größeren Abstand zwischen Ritzel und Hauptzahnrad, welchen ich nun etwas ausgleichen möchte. Scheinbar war hier der Wellenhalter nicht präzise genug aus dem Vollmaterial gefräst worden (Alu).
Meine Frage: Wenn ich aber doch nun den Motor an den hinteren unteren Befestigungsschrauben löse muss ich zudem natürlich, wie von Dir beschrieben, auch den Motorbefestigungen (Chassiswanne und heckseitig zu der oberen Platte über dem Getriebe lösen. Aber diese Teile haben keinerlei Langlöcher, also werd ich doch dort (auch wenns nur Micrometer sind) keine Verschiebung des gesamten Motors erreichen können, da dieser ja auch von diesen Befestigungspunkten abhängig ist. ?! Kopfkratz.. oder sollte man einfach den Motorhalter zur Wanne hin demontieren und das Loch der Bohrung etwas „aufweiten“. Wenn ich das richtig sehe, kann der Motor auch im eigentlichen Sinne somit nur etwas „verdreht“ werden, was mir aber aufgrund der Winkelwirkung ausreichen sollte. Wie haben das die Baja-Fahrer gelöst? Habe leider noch keinen wirklichen Artikel darüber gelesen bisher. Danke und schönen Gruß, Fred

[…] http://www.rc-modellbau-blog.de/…/…ahnflankenspiel-einstellen-3014 […]